Garten

Backpulver ist der beste Freund eines Gärtners – hier folgen nun 15 raffinierte Anwendungsmöglichkeiten in Ihrem Garten

Die Gartenarbeit gehört zu den einfachsten körperlichen Aktivitäten, die Sie imstande sind vorzunehmen, da sie mit zahlreichen physischen und psychischen Vorteilen einhergeht. Hinzu kommt, dass ein zeitgenössisches und selbst angebautes Produkt eine viel bessere Qualität besitzt als dasjenige, mit dessen Kauf wir einen Supermarkt finanzieren, wodurch die Art einfach unvergleichbar ist.

 

Ist Ihnen schon mal aufgefallen, dass Hydrogencarbonat Ihr Zauberstab in Ihrem Garten sein könnte?

 

Dieses vielerorts einsetzbare Mittel ist Ihr bester Gefährte, wenn es sich um Hausarbeit handelt, da es zum einen als Zutat in der Küche, aber auch als Pflege- und Reinigungsprodukt Wunder bewirkt.

 

Backpulver könnte im Vergleich zu synthetisch hergestellten Chemikalien viel sicherer und günstiger sein, um Ihren Garten zu beschützen:

1. Abwehrmittel

Vermischen Sie um Tiere auf Abstand zu halten 1 EL Pflanzenöl, 2 EL Hydrogencarbonat sowie eine Handvoll Flüssigseife mit einer Gallone Wasser. Versprühen Sie dies im Garten alle 3 Tage. Indem Sie diese Mischung alle 3 Tage behutsam im Garten versprühen, halten Sie Käfer fern.

 

Vermengen Sie Mehl und Hydrogencarbonat im gleichen Verhältnis miteinander und schütten Sie es über alles, was von Kohlraupen befallen ist, sodass Sie diese töten können.

 

Vermischen Sie 5 EL Hydrogencarbonat mit derselben Menge an Kristallzucker und 1 EL Wasser und schütten Sie dieses Gemisch auf einen Ameisenhaufen. Indem Sie eine winzige Menge Essig dazugeben, wird sich die Ameisenbevölkerung in Ihrem Garten reduzieren.

2. Pilze, Mehltau und Unkraut

Um die Pflanze im Garten zu beseitigen, vermischen Sie 4 TL Hydrogencarbonat mit einer Gallone Wasser und geben diese Mischung auf die betroffenen Stellen.

 

Um Früchte und Gemüse vor Mehltau zu schützen, sprühen Sie diese mit einer Kombination aus einem 1 EL Hydrogencarbonat, 2 ½ EL husbandry oil (never heard of such an oil before)und einer Gallone Wasser ein.

 

Um Unkraut zu entfernen, vor allem Bluthirse, die zwischen den Gehwegsteinen wächst, machen Sie dieses etwas nass und schütten eine große Menge an Hydrogencarbonat in den Spalt hinein, sodass eine Paste entsteht.

3.Kompost und Boden

Um den pH-Wert der Erde zu testen, brauchen Sie ein halbes Glas Hydrogencarbonat sowie ein halbes Glas Essig. Im nächsten Schritt entnehmen Sie 2 Bodenproben und legen diese in getrennte Behälter. In eines der Proben schütten Sie Essig hinein. Falls sich Blasen bilden, dann ist der pH-Wert über sieben oder alkalisch. Falls sich keine Blasen bilden sollten, dann fügen Sie Hydrogencarbonat zusammen mit einem halben Glas Wasser in die andere Probe hinzu. Wenn es blubbert, ist es sauer.

Um den extremen Kompostduft zu verringern, streuen Sie lediglich eine kleine Menge an Hydrogencarbonat auf die höchste Stelle des Haufens.

4. Aussehen der Pflanzen

Tomaten schmecken viel süßer, wenn sie in einer weniger sauren Erde gedeihen. Verteilen Sie daher etwas Hydrogencarbonat auf den Boden um die Tomaten herum.

 

Um die Blüte von Begonien, Hortensien und Geranien anzuregen, gießen Sie diese jeden Monat mit einer Flüssigkeit bestehend aus 2 Liter Wasser und einem EL Hydrogencarbonat.

 

Damit Ihre Lilien, Schwertlilien, Geranien und Gänseblümchen gesünder und besser gedeihen können, geben Sie ein wenig Hydrogencarbonat in das Gießwasser hinein.

5. Reinigung

Benutzen Sie Hydrogencarbonat, um Dekorationsartikel in Ihrem Garten abzubürsten. Waschen Sie diese mit einer Mischung aus einem Liter heißem Wasser sowie 2 EL Hydrogencarbonat. Tauchen Sie eine Bürste in dieses Gemisch und schrubben Sie damit den Schmutz weg.

 

Des Weiteren eignet sich Backpulver wunderbar, um Gartenwege zu säubern. Sofern sie mit Unkraut verdeckt und dreckig sein sollten, dann reinigen Sie die Wege mit der obigen Mischung und sie werden erneut fantastisch aussehen.

 

Putzen und entfernen Sie unangenehme Gerüche Ihrer Gartengeräte mithilfe von Hydrogencarbonat.

Related Articles

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Back to top button