GartenHaustricks

Teebeutel wiederverwenden: Die besten Ideen

Teebeutel können Sie wiederverwenden, statt sie wegzuwerfen und somit der Umwelt Gutes tun. Die Beutel sind außerdem ein vielseitiges Hausmittel für Haushalt, Hautpflege und Garten.

Teebeutel im Haushalt wiederverwenden

Teebeutel sorgen für frischen Duft und sind auch sonst vielseitig im Haushalt einsetzbar.

  1. Müffelnde Schuhe: Besonders Turnschuhe nehmen schnell einen unangenehmen Duft an. Hier schaffen Teebeutel Abhilfe. Lassen Sie gebrauchte Teebeutel komplett trocknen und legen mehrere Beutel über Nacht in die Schuhe. Besonders gut sind Tees aus Zitrusfrüchten oder Pfefferminztee geeignet.
  2. Verkrustetes Geschirr: Verkrustungen und angebrannte Essensreste in Pfannen und Töpfen lösen Sie mit Teebeuteln. Legen Sie die gebrauchten Teebeutel in das Kochgeschirr, übergießen diese mit heißem Wasser und lassen alles über Nacht einwirken.
  3. Raumduft: Trocknen Sie den Tee und verwenden ihn anschließend als Raumduft. Füllen Sie die trockenen Blätter in Stoffsäckchen ab, haben Sie attraktive Dekorationsartikel für die ganze Wohnung oder als Geschenk.
  4. Hände: Grüner Tee entfernt störenden Zwiebel- oder Knoblauchgeruch von Ihren Händen. Schneiden Sie den Beutel auf und zerreiben Sie die Teeblätter zwischen den Händen. Achten Sie darauf, dass der Teebeutel sich nach dem Aufgießen bereits abgekühlt hat, damit Sie sich nicht verbrennen.
  5. Mücken: Die lästigen Insekten mögen den Geruch von Rosmarin- oder Zitronentee nicht. Grüner Tee wehrt ebenfalls Mücken ab. Platzieren Sie die benutzten Teebeutel dort, wo sie die Mücken vertreiben möchten.

Teereste als Hilfe im Garten

Elle a décidé de planter des sachets de thé dans son jardin...Le résultat  était par delà toute attente !

Im Garten gibt es verschiedene Einsatzmöglichkeiten für benutzte Teebeutel.

  1. Flüssigdünger: Die Nährstoffe im Tee kommen auch Ihren Pflanzen zugute. Hängen Sie über Nacht fünf Beutel in einen Liter Wasser. Anschließend lässt sich der Sud als Dünger zum Gießen von Zimmer- und Blühpflanzen im Außenbereich verwenden. Auch als Bio-Dünger für Nutzpflanzen ist das Teewasser geeignet.
  2. Schädlingsabwehr: Benutzte Teebeutel können Sie im Garten vergraben. Entfernen Sie vorher jedoch etwaige Metallklammern. Der Teegeruch hält nicht nur Schädlinge wie Blattläuse von den Pflanzen, sondern auch Katzen aus dem Garten fern. Schöner Nebeneffekt: Es wächst weniger Unkraut.
  3. Kompost: Irgendwann hat auch jeder wiederverwendete Teebeutel ausgedient. Optimalerweise entsorgen Sie diesen auf dem Kompost. Hier tut der Tee außerdem Gutes: Die Säure beschleunigt den Zersetzungsprozess des Komposts.

Related Articles

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Back to top button